Workshops 2021

Im Vorfeld des Finance Forums haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit einen individuell Workshop zu besuchen. Im Rahmen von Workshops erhalten die Gäste einen Einblick in spannende Zukunftsthemen und profitieren von einem Austausch in kleinen Gruppen. Die Workshops sind optional und kostenlos. Die Workshops finden von 11.30 bis 12.45 Uhr in den Räumen des Vaduzer Saals statt. Kostenpflichtige Parkplätze stehen in der Marktplatzgarage an der Giessenstrasse 7 in Vaduz zur Verfügung.

Open Wealth – ein neuer Hype oder die Zukunft im Private Banking?

Die Bedürfnisse, das Verhalten und die Wertvorstellungen der Kunden verändern sich. Neue Anlagemöglichkeiten, Wettbewerber, Technologien und Plattformen haben zur Entstehung von neuen Geschäftsmodellen und Ökosystemen geführt. All dies stellt die Privatbanken vor grosse Herausforderungen. Wie sieht die Entwicklung im globalen Wealth Management aus? Welche Voraussetzungen sind notwendig damit vermögende Kunden von den neuen Möglichkeiten profitieren können?

Referenten:
Urs Bolt, Product Manager Digital Banking
Daniel Ott, Head Product Management
Maximilian Ebner – Head Transformation Consulting

Die Zukunft des Treasury - Wie die Cloud-Technologie das Treasury im Bankensektor prägt

Die Treasury-Funktion wird in ihrer Bedeutung für die Rentabilität eines Unternehmens oft unterschätzt: Gerade im Bankensektor genügt es heutzutage nicht mehr, ausreichend Liquidität sowie Finanzmittel zu halten und sicherzustellen, dass die Vorschriften der Aufsichtsbehörden eingehalten werden. In Zukunft geht es darum, dass Potenzial des Treasury optimal auszuschöpfen. Technologische Fortschritte und neue regulatorische Anforderungen verändern die Rolle des Treasury, von einer rein operativen Funktion zu einem strategisch wichtigen Bereich.

Referent:
Matthieu Patrice, Director, Leiter Treasury Consulting Financial Services, PwC Schweiz

Neuordnung der internationalen Steuerlandschaft – Chancen und Risiken für Liechtenstein

Die internationale Steuerlandschaft befindet sich in einem rasanten Wandel. Forderungen nach verstärkter Transparenz, sowie weltweiten Minimalstandards und Minimalsteuern spiegeln sich in den Agenden und Aktionsplänen relevanter Organisationen wie die OECD, die EU und deren Mitgliedstaaten. Neue Entwicklungen sollten proaktiv angegangen werden, um bestehende Strukturen kritisch zu überprüfen und neue Möglichkeiten frühzeitig zu eruieren. Gerade für den Finanzplatz Liechtenstein bietet die sich rasch wandelnde internationale Steuerlandschaft sowohl Chancen als auch Risiken für die Zukunft.

Referenten:
Martina Walt, Partner, Leiterin Steuerabteilung, PwC Liechtenstein
Martin Bueeler, Partner, Leiter Financial Services Tax, PwC Schweiz und Liechtenstein

Der unterschätzte Einfluss der Kapitalanlage auf Nachhaltigkeitsziele

Nachhaltig zu wirtschaften ist unser aller Verpflichtung – der Umwelt als auch den nächsten Generationen gegenüber. Die Europäische Union bemüht sich mit ambitionierten Klimazielen und der Einführung der EU-Transparenzverordnung um einheitliche Standards. In diesem Workshop wird aufgezeigt, welchen Einfluss regulatorische Änderungen und menschliches Verhalten auf die Erreichung der Nachhaltigkeitsziele haben und wie das Unternehmen PrismaLife ihre Geschäftsstrategie ganzheitlich nachhaltig und gleichzeitig ökonomisch erfolgreich ausrichtet hat. Co-Referent Carsten Zielke hat ein Mandat bei der European Financial Reporting Advisory Group in Brüssel inne und berät die Europäische Kommission in Rechnungslegungsfragen.

Referenten:
Holger Beitz,
CEO PrismaLife AG
Volker Schulz, COO PrismaLife AG
Dr. Carsten Zielke, Zielke Research Consult

The Future of Wealth Management: Law, Tax and Finance

Aktuelle Entwicklungen verändern die Rahmenbedingungen und das level playing field im Private Wealth Management und haben einen direkten Einfluss auf den Finanzplatz Liechtenstein. Smart Contracts stellen die Vermögensverwaltungsbranche vor neue Herausforderungen, zudem erfreuen sich Kryptowährungen immer grösserer Beliebtheit. Hierauf muss das Zivil- und Gesellschaftsrecht Antworten finden. Die neue globale Steuerrechtsarchitektur umfasst sowohl digitalisierte Geschäftsmodelle als auch eine globale Mindestbesteuerung zur Sicherung von post-Covid-Staatseinnahmen, Nachhaltigkeit, Fairness und Tax Good Governance. Die drohende Überhitzung der Märkte, Angst vor Inflation, der Wunsch nach geopolitischer Stabilität und nachhaltigerem Wirtschaften sowie die hohe Innovationskraft heutiger Finanzmärkte stellen ein besonders komplexes Spannungsfeld dar. Hierauf geht der Workshop interdisziplinär und interaktiv ein.

Referenten:
Ass.-Prof. Dr. iur. Alexandra Butterstein, LL.M., Vertreterin des Lehrstuhls für Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht und Leiterin des Instituts für Wirtschaftsrecht
Dr. iur. Marco Lettenbichler, Postdoktorand am Lehrstuhl für Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht, Institut für Wirtschaftsrecht
Dipl.-Ing. Mag. Dr. Sebastian Stöckl, Assistenzprofessor am Lehrstuhl für Finance, Institut für Finance
Prof. Dr. Martin Wenz, Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Internationales und Liechtensteinisches Steuerrecht und Leiter des Instituts für Finance